FERNWEHAm Wasser: Nanjing vom Fluss Qinhuai aus

Geschichte, Märkte und das Leben auf dem Boot spielen sich am schönen Fluss Qinhuai ab

Ähnliche Beiträge

Liebevoll als Nanjings Mutterfluss bezeichnet, windet sich der Qinhuai mitten durch die antike chinesische Stadt. Der Qinhuai ist ein 110 km langer Nebenfluss des mächtigen Jangtse und bietet den schönsten Aussichtspunkt auf die historischen Sehenswürdigkeiten Nanjings. Von hier haben Sie den besten Blick auf die traditionell bemalten Häuser, die großen Anwesen, die ehemals vom Adel bewohnt wurden, und die vielen farbenfrohen Bargen, die auf dem Fluss an Ihnen vorbeischippern. 

Am nördlichen Ufer steht der Konfuziustempel, ein imposantes Gebäude, das dem gefeierten chinesischen Philosophen gewidmet ist. Im Pagodenstil erbaut, mit gestuften, kurvigen Dächern und eleganten Statuen, ist dies eine der beliebtesten Attraktionen von Nanjing. Der Tempel wurde mittlerweile ausgebaut und umfasst heute einen größeren Bereich mit Restaurants und Geschäften.

Nach Sonnenuntergang verkaufen Händler auf dem Qinhuai-Basar in der Nähe des Konfuziustempels Waren aus ihren farbenfrohen Booten heraus. Es ist ein atemberaubender Anblick, wenn der Fluss von roten Laternen und blinkenden Lichtern erleuchtet wird. Halten Sie an und gönnen Sie sich einen Street-Food-Leckerbissen wie gedünstete Teigtaschen und gesalzene Ente oder kaufen Sie Handwerkskunst und Souvenirs, darunter Kaninchenlaternen, Yuhuashi-Halsketten und Yunjin-Schmuck.

Etwas abseits des Qinhuai liegt das Zhonghua-Tor (Tor zu China), der größte Stadteingang des ganzen Landes und eines der am besten erhaltenen Stadttore der Welt. Das Zhongua-Tor ist eine beeindruckende Festung, deren Bau während der Ming-Dynastie im 14. Jahrhundert 26 Jahre gedauert hat. Es ist ein echtes Meisterwerk chinesischer Baukunst, das an die Chinesische Mauer erinnert. 

Der 600 Jahre alte Zhanyuan-Garten, eine wunderbar erhaltene Oase aus der Ming-Dynastie, ist der älteste Garten von Nanjing. Dieser botanische Rückzugsort erstreckt sich über 1,6 Hektar und umfasst mit Ornamenten verzierte Steingärten, Kalksteinhöhlen, gewundene Pfade, ruhige Teiche und die typischen chinesischen Pavillons. Dank der Artefakte, Waffen und Karten im Taiping Heavenly Kingdom History Museum, direkt auf dem Gelände, kommen Sie der faszinierenden Geschichte Nanjings näher. 

In der Nähe der Mündung des Qinhuai, wo der Jangtse auf den Fluss trifft, befindet sich die Jangtse-Brücke, ein großes und modernes Bauwerk. Diese zweistöckige Gitterträgerbrücke wurde 1968 erbaut und war zum Zeitpunkt ihrer Einweihung eine echte Neuheit. Besonders beeindruckend wirkt sie bei Nacht, wenn sie mit über 1.000 Flutlichtern beleuchtet wird.

Entdecken Sie das Jumeirah Nanjing am Jangtse.