WanderlustDie besten Kaufhäuser in London

Alles, was man sich nur wünschen kann und mehr.

Ähnliche Beiträge

Londons Kaufhäuser sind mehr als nur mit globalen Modemarken, Gourmet-Food-Hallen, Restaurants und Haushaltswaren vollgepackte Paläste und Schatzkammern. Dank der unzähligen Restaurants und Cafés sind sie echte Destinationen: Treffpunkte zum Essen, Trinken und Einkaufen unter einem Dach. Wir bringen Ihnen einen kleinen Leitfaden zu einigen der besten Kaufhäuser in London.

 

Harrods

Harrods ist das wohl berühmteste Kaufhaus der Welt und seine ikonische spät-viktorianische Fassade dominiert das bunte Treiben der Kensington Street. Imposante Architektur, fünf Stockwerke mit opulentem Interieur und fast 93.000 Quadratmeter erstklassige Verkaufsflächen mit fantastischer Mode ziehen Besucher aus der ganzen Welt an. Harrods ist bekannt für seine Gastronomie und den am zweiten Weihnachtsfeiertag beginnenden Ausverkauf und ist seit langem bei jedem Besuch in London ein absolutes Muss.

16-9__Harrods_Harrods

 

Harvey Nichols

Die Ursprünge von Harvey Nichols in Knightsbridge reichen bis 1831 zurück. Heute ist der zeitgenössische Nachbar des traditionelleren Harrods vor allem für topaktuelle Mode, erstklassige Gastronomie und seine riesige Beauty-Abteilung bekannt. Die avantgardistischen Schaufensterauslagen des grandiosen neoklassischen Gebäudes ziehen Käufer aus aller Welt an. Auch für die modebewussten Londoner ist Harvey Nichols ein regelmäßiger Treffpunkt.

16-9_Harvey-Nichols-Harvey-Nichols

 

Selfridges

Selfridges ist in einem riesigen, strukturell höchst attraktiven Beaux-Arts-Gebäude in der Oxford Street zuhause und ist das fortschrittlichste der Kaufhäuser, die seit Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden sind. Über sechs Stockwerke verteilt gibt es hier alles von Haute Cuisine bis Haute Couture. Dank einer der größten Handtaschenabteilungen Londons, einem Technikladen im Untergeschoss und einer Feinkosthalle mit erstklassigen Produkten und schwer zu findenden Zutaten ist der Besuch von Selfridges für viele ein Muss.

16-9_Selfridges-iStock_Andrew-Meredith

 

Peter Jones

Peter Jones gehört zu John Lewis und ist am Sloane Square hervorragend für die wohlhabenden Bewohner von Südwest-London situiert. Dieses Kaufhaus gibt sich ein wenig dezenter als seine Konkurrenten in Knightsbridge und der Schwerpunkt liegt weniger auf hohen Stilettos und mehr auf praktischer Schlichtheit. Generationen von Einkäufern kehren immer wieder in sein Haushaltswarengeschäft, die Kinderabteilung und damit zu einem Namen zurück, der zum Synonym für Wertschöpfung und Beständigkeit geworden ist.

16-9_Peter-Jones-John-Lewis

 

Fortnum & Mason

Fortnum & Mason wurde vor gut dreihundert Jahren gegründet und spezialisiert sich auf frische, saisonale Lebensmittel, die zum Großteil aus allen Gegenden der britischen Inseln bezogen werden. Wer festliche Leckereien oder edle Köstlichkeiten wie traditionellen englischen Tee, Schokolade, Picknickhappen, Geschenkboxen, Champagner, feine Marmeladen und Pickles oder nach Kundenwünschen zusammengestellte Geschenkkörbe sucht, wird hier garantiert fündig. Fortnum & Mason führt außerdem eine ganze Reihe eleganter Räumlichkeiten für private Anlässe und Restaurants.

16-9__Fortnum_Mason_SevenDialsPR

 

Liberty

Liberty wurde 1875 von Arthur Lasenby gegründet und ist ein Designer-Kaufhaus mit einem ausgeprägten Sinn für individuelles, ausdrucksvolles Kunsthandwerk. Am Rande von Soho gelegen, finden sich hier vor allem Luxusartikel, eine einmalige Auswahl hoch begehrter Accessoires, topaktuelle Designs, Haushaltswaren, Lebensmittel, Blumendrucke und alles für die Innenausstattung. Das Gebäude in markantem Tudorstil wurde aus wiederverwertetem Holz alter Kriegsschiffe gebaut und fällt auch durch seine farbenfrohen Behänge auf.

16-9_Liberty-2Liberty

 

Dover Street Market

Dieses Kaufhaus ist ein Multi-Marken-Modehändler, der an ein trendiges japanisches Harajuku-Einkaufszentrum erinnert. Das um die Jahrhundertwende eröffnete, industriell anmutende Gebäude zeichnet sich durch die Mischung aus hohen Betondecken und dekorativen Einbauten aus, die ganz andere als die herkömmlichen Verkaufsräume schaffen. Hier gibt es vor allem immer wieder wechselnde High-End-Marken von zukunftsweisenden Designern und Künstlern zu entdecken. Aber auch Gucci, Raf Simons sowie Comme des Garçons und Azzedine Alaïa sind vertreten.