Restaurants10 angesagte Restaurants in Knightsbridge

Ob Trüffel oder Surf & Turf - in Knightsbridge kommt jeder Feinschmecker auf seine Rechnung.

Ähnliche Beiträge

Treten Sie aus dem Jumeirah Lowndes Hotel oder dem Jumeirah Carlton Tower und direkt in eine der aufregendsten kulinarischen Gegenden Londons: Willkommen in Knightsbridge. Michelin-Sterne gefällig? Oder darf es etwas ganz Ausgefallenes sein? Hier sind zehn unserer Lieblingsrestaurants im Herzen der britischen Hauptstadt.

 

Pan-asiatische Küche

Dieser Stil ist relativ neu, manchmal gewagt und ein rasant aufsteigender Star der kulinarischen Szene, wobei Restaurants wie Hakkasan und SexyFish den Ton angeben. Knightsbridge ist die Heimat von Zuma, einem eleganten japanischen Restaurant mit bildschönem Interieur. Gedämpfte Beleuchtung, sanfte Farben und dezent hinterleuchtete Holzverkleidungen sorgen für eine wunderbar stilvolle Umgebung. Hier wird präzise und perfekt gekocht mit Gerichten wie mit Hoba-Blättern umwickelter Kabeljau oder das immer wieder vorzüglich mundende Sesam-Rindfleisch.

Schon probiert? Dann reservieren Sie im Dinings SW3, einer japanischen Izakaya-Bar, deren Sushi und Sashimi zu den besten in London zählen. Die Speisekarte passt sich den Jahreszeiten an und die meisten Meeresfrüchte werden am selben Morgen in den Gewässern des nahegelegenen Cornwall frisch gefangen.

 

Italienische Küche

Gehobene italienische Restaurants haben seit langem Tradition in Knightsbridge. Ortsansässige wie Gäste fühlen sich seit mehr als 40 Jahren im Sale e Pepe bei klassischen italienischen Gerichten bestens bedient und die ungezwungene Atmosphäre zwischen Trattoria und Osteria trägt ihres dazu bei. Die meisten Mitarbeiter sind seit Jahrzehnten hier tätig und stellen sicher, dass man sich im Sale e Pepe (trotz seiner Nähe zu Harrods und Harvey Nichols) wie unter alten Freunden fühlt.

Auf der anderen Seite der Nobelkaufhäuser befindet sich Harry's Dolce Vita, ein stilvoller Italiener mit einer Speisekarte, auf der jeder fündig wird. Sein Brunch gilt weithin als der beste der Gegend und später am Tag wird die einmalige Trüffelkarte präsentiert, der köstliche Beweis für Harry's Talent, die schmackhaftesten Pilze Italiens aufzutischen. Für echte Genießer empfiehlt sich auch eine Reservierung im Canaletto Room, eine gemütliche und sehr privat anmutende Lokalität, nach dem bekannten venezianischen Maler benannt.

Dann wäre da noch das elegante Zafferano, das seit mehr als 25 Jahren die gehobene italienische Küche mitbestimmt. Die Getränkekarte ist ein Werk für sich und bietet typische Getränke aus jeder erdenklichen Ecke des Landes an. Zafferano bedeutet Safranrisotto, eine ebenso leichte und duftende wie sahnige Kreation.

Gourmetfreuden im Jumeirah Beach Hotel

 

Russische Küche

Die unbestrittene große Dame kulinarischer Besonderheiten in Knightsbridge ist Mari Vanna. Das Restaurant ist wie ein lebendiges Museum - funkelnde Kronleuchter, russische Puppen, Bücherregale voller Klassiker der russischen Literatur, naturbelassenes Mobiliar und unzählige Blumenarrangements versetzen den Gast in eine magische Welt. Die russische Küche ist vielleicht weniger bekannt als andere nationale Küchen, aber die Speisekarte bei Mari Vanna sorgt für manche kulinarische Überraschung. Traditionelle Gerichte sind oft schwer und magenfüllend, aber bei Mari werden sie in leichteren und doch höchst würzigen Variationen serviert.

 

Steaks

Eines der besten Häuser für saftige Steaks (und Meeresfrüchte) ist Hawksmoor mit anmutigem Art Déco-Interieur und einer preisgekrönten Getränkekarte. Probieren Sie die vietnamesischen Austern und das Shanghai-Hummerbrötchen oder genießen Sie ein zartes Tomahawk-Steak, wenn Ihnen der Sinn nach etwas Herzhaftem steht.

Rib Room. Rippchenplatte im Jumeirah Emirates Towers

 

Französische Küche

Für Liebhaber der gallischen Küche ist in Knightsbridge als erstes Pétrus zu nennen, ein mit Michelin-Sternen geschmücktes Juwel in der Krone des Londoner Portfolios von Gordon Ramsay. Im Pétrus gibt es typisch französisch Haute Cuisine mit all den eleganten und ausgefallenen Schnörkeln, die man von Meisterkoch Ramsay erwartet. Untermalt wird das Schauspiel durch die in einem futuristisch anmutenden Glaskubus präsentierte Getränkeauswahl.

 

Indische Küche

Das renommierte Haandi ist eines der feinsten indischen Restaurants in London. Haandi wurde Anfang der 90er Jahre in Nairobi, Kenia, gegründet und sein Londoner Außenposten bringt die exotischen Gewürze dieser afrikanisch inspirierten indischen Küche in das Herz von Knightsbridge. Der Schwerpunkt liegt zwar auf nordindischer Küche, aber bei vielen Gerichten, wie zum Beispiel dem saftigen Jeera-Huhn, kommt ein ausgeprägt kenianischer Ansatz zum Ausdruck. Die Neuinterpretationen klassischer indischer Favoriten sind ein Genuss.

Degustationsmenü im Jumeirah-Zabeel-Saray Amala