CHINADie farbenfrohe Geschichte Guangzhous

Altertümliche Tempel und moderne Wolkenkratzer treffen in dieser historischen chinesischen Stadt aufeinander

Ähnliche Beiträge

Nur wenige Städte verfügen über eine solch beeindruckende Geschichte wie Guangzhou. Die Stadt, die früher den Namen Panyu trug, war einst das Herz der Han-Dynastie. Später, im 16. Jahrhundert, wurde sie zum Haupthafen europäischer Händler. Reisende Barden haben jahrhundertelang vom Glanz Guangzhous gesungen. Mit antiken Pagoden, modernen Wolkenkratzer und historischen Stadtteilen, die von der lebhaften Vergangenheit der Stadt erzählen, inspiriert Guangzhou heutzutage noch genauso wie vor Jahrhunderten.

 

Der Tempels der Sechs Banyanbäume

Dieser Tempelkomplex wurde 537 v. Chr. erbaut und ist eine faszinierende Kombination aus Schreinen, Hallen, Statuen und Gärten, die alle in verschiedenen Perioden der südchinesischen Geschichte erbaut wurden. Wandeln Sie über die Pfade des Tempels und halten Sie zwischen den Baumkronen Ausschau nach den detailliert geschnitzten Dächern in leuchtendem Rot und Gold.

Über alledem ragt die weiße, grüne und zinnrote Hua Ta (Blumen-)Pagode, das Herzstück des Tempels. Die ursprünglich im Jahr 1097 erbaute, zylindrische Struktur ist 56 Meter hoch und erinnert an das Staubgefäß einer exotischen Blume. Im Inneren schwelgen mehrere wertvolle Buddhastatuen in Gedanken, einschließlich der Tausend-Buddha-Kupfersäule, die zu Zeiten der Yuan-Dynastie von Kublai Khan gegossen wurde. Das oberste Geschoss der Pagode bietet inspirierende Ausblick sowohl auf die Tempelanlage als auch das historische Zentrum Guangzhous.

 

Die Herz-Jesu-Kathedrale

Im Herzen der Altstadt befindet sich die Herz-Jesu-Kathedrale, eine beeindruckende Kathedrale im neugotischen Stil. Sie wurde größtenteils von Hand von chinesischen Arbeitern erbaut, die nie eine europäische Kathedrale gesehen hatten, und wurde 1888 fertiggestellt. Die Kathedrale wird von Einheimischen auch liebevoll „Steinhaus“ oder „Shishi“ genannt, da ihre Struktur vollständig aus Granit besteht. Im Inneren beleuchten die Buntglasfenster die gewölbte Decke in einem kaleidoskopartigen Schauspiel. Mit über 57 Metern Höhe gehört die Kathedrale zu den zahlreichen Türmen, die in den Himmel über Guangzhou hinauswachsen, wie auch die Hua Ta-Pagode und das Minarett der Huaisheng-Moschee. Gottesdienste werden in Mandarin, Kantonesisch, Koreanisch und Englisch angeboten.

Das Innere der Guangzhou-Kathedrale

 

Der Guangxiao-Tempel

Als einer der ältesten und bedeutendsten Tempel Chinas spielte er eine wichtige Rolle in der Geschichte der Stadt. Das Gebäude, das einst ein Privathaus aus dem Han-Zeitalter war, wurde während der Song-Dynastie (960 – 1279) zu einem Ort der Zen-Buddhisten und hat seitdem zahlreiche bekannte Mönche beherbergt.

Bis heute pilgern Zen-Buddhisten hierher, da sie dem Tempel eine wichtige Rolle in der Lehre des Zen-Buddhismus zuschreiben. Der Tempelkomplex umfasst zahlreiche Hallen verschiedener Dynastien, beispielsweise der Östlichen Jin-Dynastie (317 – 420) und der Ming-Dynastie (1368 – 1644). Alle Hallen sind mit atemberaubenden Schnitzereien und Reliquien der Zen-Buddhisten verziert. Besonders bemerkenswert sind der westliche und der östliche Eisenturm, die ältesten in China.

Skulptur des Buddha in Guangzhou

 

Shamian-Insel

Die Shamian-Insel ist seit dem 18. und 19. Jahrhundert, als sie britische und französische Händler beherbergte, ein wichtiges Handelszentrum Guangzhous. Aufgrund ihrer Vergangenheit bietet sie ein spannendes Zusammenspiel aus kolonialer und regionaler Architektur mit ruhigen Straßen, die mit wunderschönen Banyanbäumen gesäumt sind, sowie spannenden Gebäuden im Barockstil. Entlang der historischen Straßen liegen traditionelle Märkte, die an die reiche Handelsvergangenheit der Insel erinnern. Halten Sie Ihre Augen nach wunderschönen, traditionellen Stickereiarbeiten offen. Andere Höhepunkte sind beispielsweise der Shamian-Park, der einen tollen Ausblick über Guangzhou bietet, sowie die französisch-katholische Kirche Notre Dame de Lourdes.   

Blick von der Brücke auf der Shamian-Insel in Guangzhou

 

Lernen Sie bei einem Aufenthalt im eleganten Jumeirah Living Guangzhou mehr über die Vergangenheit der mitreißenden Stadt.