FernwehAlles, was Sie über Wellness wissen müssen

Ihr Wohlbefinden ist bei Jumeirah in den besten Händen

Ähnliche Beiträge

Der Begriff Wellness hat in nahezu allen Lebensbereichen Einzug gehalten – von der Ernährung und Schönheitsbranche, über Mode und Gesundheit bis hin zum Sport und Tourismus. Das „Global Wellness Economy“-Modell von GWI identifiziert zehn Märkte, darunter Körperpflege, Schönheit, Anti-Ageing, Gesundes Essen, Ernährung und Gewichtsreduzierung. Nicht überraschend gehören „Wellness-Tourismus“ und „Spas“ zu den am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweigen. 

Aus diesem Grund lassen sich führende und weltweit vertretene Hotelketten wie Jumeirah Hotels and Resorts immer wieder innovative Methoden einfallen, mit denen sie der Nachfrage nach Wellness-Angeboten Ihrer Gäste nachkommen können.

Suzanne Duckett ist Spa- und Wellness-Expertin sowie Autorin des Buchs „Bathe: The Art of Finding Rest, Relaxation and Rejuvenation in a Busy World“. Sie hat festgestellt, dass Hotels mittlerweile ohne ein Wellness-Angebot nicht mehr auskommen. Ohne ein Spa hat der Gast das Gefühl, dem Hotel würde eine intensive Entspannung von Seele und Körper nicht genug am Herzen liegen. Die Gesundheit und Gastfreundlichkeit sind so eng verbunden wie nie zuvor.

Paloma Espinosa vom Jumeirah Port Soller Hotel & Spa auf Mallorca, in dem sich das preisgekrönte Talise Spa befindet, erzählt, dass die Gäste speziell dieses Hotel auswählen, weil sie dort entspannen, die Seele baumeln lassen und die Gegend erkunden können. Dazu entwickelt das Talise Spa Wellness-Programme im Einklang mit der Natur, um den Gästen auf einzigartige Weise die mallorquinische Landschaft und die Umgebung näher zu bringen. Für die Behandlungen kommen demzufolge einheimische Zutaten zum Einsatz, wie Mandeln und Oliven. Außerdem genießen die Gäste vom Hydropool aus den Ausblick auf die Gebirgskette der Serra de Tramuntana.

Jumeirah Port Soller Hotel & Spa Hydropool Frau

 

Die Welt des Wohlbefindens

Die Vorteile von ganzheitlichem Wellness sind natürlich keine neue Erkenntnis und ayurvedische Techniken sowie traditionelle chinesische Medizin werden schon seit Jahrtausenden angewendet. Das, was wir heute „Wellness“ nennen, tauchte als Konzept erstmalig 1948 in unserem Sprachgebrauch auf, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Begriff Gesundheit als einen Zustand des vollkommenen körperlichen, mentalen und sozialen Wohlbefindens definierte.

In den 80er Jahren begannen Wellness-Initiativen damit, so richtig Fahrt aufzunehmen, als sich die Menschen vermehrt auf eine gesunde Ernährung, Fitness und Meditation konzentrierten, um einen optimalen Ausgleich zum Alltag zu schaffen. Wellness etablierte sich langsam zu etwas Selbstverständlichem und 2013 definierten nur noch 29 % der Millennials den Begriff Gesundheit als das Gegenteil von Krankheit.

Frau entspannt beim Yoga am Strand

 

Digital Detox

Die intensive Entwicklung dieser Vorstellung ist jedoch den sogenannten Nullerjahren zuzuschreiben, in denen der Bedarf nach Service und Systemen zunahm, mit denen wir einen Ausgleich schaffen kann. Richard Watson, Autor von „Digital vs Human: How We’ll Live, Love, and Think in the Future“, sieht diese Entwicklung als Gegenreaktion zur Erscheinung der populären Medien. Er ist folgender Meinung: „Auf der einen Seite konzentrieren sich Fitnesstracker immer mehr auf das Wohlbefinden, auf der anderen Seite stellen Mobiltelefone und Smartphones die mentale Gesundheit stärker in den Fokus.“

In diesem Rahmen spielen Wellness-Programme eine wesentliche Rolle bei der Lösung von stressbedingten Problemen. Stress wurde übrigens von der WHO als Epidemie des 21. Jahrhunderts tituliert. Stress steht in einem starken Zusammenhang mit Faktoren wie Schlaf, einem wesentlichen Eckpfeiler des Wohlbefindens, der zu einem hohen Maße für ein positives Urlaubserlebnis verantwortlich ist.

Watson sagt: „In Zukunft wird es eine sehr große Nachfrage für Methoden geben, die zur Entspannung und Erholung beitragen. Zunehmend wird die von uns tagtäglich genutzte Technik in Frage gestellt und die Menschen sind auf der Suche nach Ausgeglichenheit und Momenten, in denen sie die Technik vorübergehend einmal ausschalten können. Der Schlaf wird sich zum zentralen Thema entwickeln. Die Qualität der Betten und der Bettwäsche wird sich maßgeblich mithilfe von Technik verbessern lassen. Schönheitsbehandlungen werden nicht mehr allein auf physische Art durchgeführt, die Schönheit und Gesundheit werden zusätzlich durch mentale Ausgeglichenheit von innen heraus mittels Yoga, Meditation, Achtsamkeit und vieles mehr gefördert.“

Jumeirah hat auf vielerlei Art auf die Bedürfnisse seiner Gäste und deren Wunsch nach intensiver und wahrhaftiger Entspannung und Erholung reagiert. In vielen Hotels werden den Gästen beispielsweise Schwebebecken und schlaffördernde Massagen angeboten, die den Jetlag bekämpfen. Auch spezielle Matratzen und Bettdecken sind im Angebot für einen luxuriösen Schlaf.

Darüber hinaus werden spezielle Spa-Behandlungen entwickelt. Im Jumeirah at Saadiyat Island Resort wird ein spezielles Schlafprogramm angeboten, das auf klinischen Forschungen und altertümlichen Praktiken basiert, um Schlafprobleme zu lösen und Schlaflosigkeit entgegenzuwirken. Die maßgeschneiderten Behandlungen beginnen mit einer geführten Meditation und Atemübungen. Anschließend folgt eine Marma-Gesichtsmassage zur Anregung der Zirbeldrüse, die das Melatonin produziert. Dieses aus Serotonin gebildete Hormon reguliert den Schlafrhythmus.

Spa

 

Gesundheitstrends

Welchen Weg wird der Bereich Wellness in der Zukunft einschlagen? Der Bericht zu den Wellness-Trends 2019 vom Global Wellness Summit sagt voraus, dass u. a. Ärzte demnächst ihren Patienten Zeit in der Natur verschreiben und dass Wissenschaft und Technik immer mehr unsere Ernährung bestimmen, die Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hat.

Der Sektor Wellness wird sich auf jeden Fall in Zukunft weiterentwickeln. Es hat zwar Tausende von Jahren gedauert, bis sich der Begriff Wellness etablierte, aus unserem Alltag ist er jedoch nicht mehr wegzudenken. In dieser geschäftigen, modernen Welt, die uns immer mehr abverlangt, wird es auch in Zukunft nicht mehr ohne Entspannungs- und Erholungsmaßnahmen gehen.