REISEFÜHRERAlles, was Sie über den Haddsch wissen müssen

Die Pilgerfahrt nach Mekka ist ein einmaliges Erlebnis für alle Muslime

Ähnliche Beiträge

Was ist der Haddsch?

Der Haddsch ist eine jährlich stattfindende, sechs Tage andauernde Pilgerfahrt nach Mekka in Saudi Arabien, an der sich pro Jahr über 2 Millionen Muslime beteiligen. Jeder Muslim, der finanziell und körperlich in der entsprechenden Verfassung ist, muss dem islamischen Glauben zufolge einmal in seinem Leben diese Reise antreten. Der Haddsch soll die Muslime in ihrem Glauben zusammenführen und ihr Bekenntnis gegenüber Allah ausdrücken. Er gehört neben dem Glaubensbekenntnis, dem Pflichtgebet, der Almosengabe und dem Fasten zu den fünf Säulen des Islam. 

 

Wann findet der Haddsch statt?

Das Datum des Haddsch variiert jedes Jahr und richtet sich nach dem Mondkalender. Der Zeitraum liegt jedoch stets ca. 2 Monate und 10 Tage nach dem Ramadan im 12. Monat des islamischen Mondkalenders Dhu l-Hiddscha.

 

Die Geschichte des Haddsch 

Die Rituale beim Haddsch sind heutzutage noch immer dieselben, die auch vom islamischen Propheten Mohammed vor ca. 1.400 Jahren zelebriert wurden. Vor ca. 2.000 Jahren v. C. erhielt der Prophet Abraham von Allah den Auftrag, die Stätte der Kaaba zu errichten, wo heute die Heilige Moschee steht. Seit dem 9. Jahr AH ist der Haddsch für alle Muslime Pflicht. Damals führte der Prophet Mohammed (Friede sei mit ihm) eine Gruppe von Muslimen zur Kaaba, was als erster Haddsch bekannt wurde, wobei er den Pilgerweg im Namen von Allah umordnete und die Kaaba einbezog. 

 

Was passiert beim Haddsch?

Die muslimischen Männer sind verpflichtet, sich im Ihram zu kleiden, bestehend aus zwei weißen Tüchern. Die Frauen tragen den Hijab. 

 

Der erste Tag beginnt in Mina, einer großen Zeltstadt, in der die Gläubigen den Tag im Gebet verbringen. Am nächsten Tag wird 14 km von Mina entfernt bei Arafat um Vergebung gebeten, an diesem Ort hielt Mohammed seine letzte Predigt. Die Pilger verbringen die Nacht in Muzdalifah zwischen Mina und Arafat, wo Steine für das bevorstehende Dschamarat-Ritual gesammelt werden. Vor dem Sonnenaufgang begeben sich die Pilger zurück nach Mina, um die Steine gegen die drei Säulen zu werfen, die den Teufel symbolisieren. Dieses Ritual wird auch an den darauffolgenden Tagen vollzogen, wozu auch das Schlachten eines Opfertiers gehört. Die männlichen Pilger schneiden sich die Haare oder rasieren sich. Am letzten Tag des Haddsch gehen die Pilger um die Kaaba herum und vollziehen den Abschieds-Tawaf. Die Kaaba muss von den Pilgern sieben Mal entgegen dem Uhrzeigersinn umrundet werden. Nach dem Abschieds-Tawaf ist der Haddsch vorüber und die Pilger kehren nach Hause zurück.

Die Eröffnung des Jabal Omar Jumeirah Makkah Hotel ist für 2019 geplant. Von dort aus erreichen Sie die Heilige Moschee von Mekka zu Fuß.