AktivitätSo kleidet sich ein englischer Gentleman

Edel, dezent und unverkennbar britisch - das sind seit jeher die Markenzeichen des typisch englischen Gentleman. Wir enthüllen die Geheimnisse dieses einmaligen Looks.

Ähnliche Beiträge

Ein englischer Gentleman hat einen ganz besonderen Kleidungsstil: makellos, dezent und ohne einen Markennamen in Sicht. Passform und Schnitt eines Kleidungsstücks allein sind mehr als genug Beweis für die Qualität des Ausstatters. Jede Mode ändert sich im Laufe der Zeit, aber die Kernprinzipien bleiben die gleichen und ihre feste Grundlage ist auch heute noch ein perfekt sitzender Anzug. Begleiten Sie uns auf einen Ausflug in die faszinierende Welt dieser traditionellen englischen Handwerkskunst.

Schneiderkunst vom Feinsten. So kleidet sich ein englischer Gentleman

 

Perfekt gekleidet

Die feinste Adresse in London für den perfekten Anzug ist natürlich die Savile Row, ein geschichtsträchtiges Haus aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, das den weltweit bekannten britischen Stil zur Vollendung bringt. Unzählige Schneider haben hier schon gewirkt, von historischen Ausstattern wie Henry Poole, Dege & Skinner und Huntsman, die seit Jahrhunderten Könige und Aristokraten bekleiden, hin zu ausgefalleneren Zeitgenossen der Moderne wie Richard James und Ozwald Boateng.

Die Auswahl ist immens und die Budgetspannen ebenso. Für Einsteiger gibt es handgefertigte Anzüge von der Stange in bestimmten Größen, die nach den persönlichen Maßen des Kunden geändert werden können. Auf der nächsten Ebene sind die in verschiedenen Stoffen nach einem Standardschnitt ausgeführten Maßanzüge, bei denen der Kunde manche Aspekte wie Knöpfe oder Reversweite selber wählen kann. Der Rolls Royce unter den Anzügen ist der individuell maßgeschneiderte Anzug, bei dem der Kunde den Stoff aussucht und der Schneider die perfekte Passform bestimmt. Bis zu 60 Stunden Arbeit und 10.000 von Hand gemachte Stiche wirken sich natürlich auch auf den Preis aus.

Schneiderkunst vom Feinsten. So kleidet sich ein englischer Gentleman

 

Hemden

Ein schlichtes weißes Hemd aus hochwertiger Baumwolle ist die beste und vielseitigste Investition. Wir empfehlen ein Hemd, das über Brust, Arme und Schultern großzügig geschnitten ist, angenehm sitzt und Bewegungsfreiheit erlaubt sowie eine doppelte Manschette, die nicht mehr als einen guten Zentimeter aus dem Ärmel hervorlugt. Brusttaschen für zwanglose Anlässe sind akzeptabel und zwischen Kragen und Hals sollte eine Fingerbreite Platz sein. Zu einem Anzug aus der Savile Row gehört natürlich ein Hemd aus der Jermyn Street. Hier finden sich die besten traditionellen Hemdenhersteller von Turnbull & Asser hin zur auf Maßgeschneidertes spezialisierten Emma Willis.

Designerhemden. So kleidet sich ein englischer Gentleman

 

Schuhe

Wenn es um Schuhe geht, brauchen Sie etwas Klassisches und Zeitloses. Ein gut gewähltes Paar Oxfords oder Brogues runden jeden Anzug perfekt ab. Wenn Sie Schuhe zum Hineinschlüpfen bevorzugen, kombinieren Sie sie mit eher legerer Kleidung. Die besten britischen Schuhe gibt es bei John Lobb in der St. James's Street, und gleich um die Ecke in der Jermyn Street befinden sich Edward Green und Foster & Son, Londons ältester Schuhmacher für maßgeschneiderte Fußbekleidung.

Perfektes Schuhwerk. So kleidet sich ein englischer Gentleman

 

Hüte

Hüte sind die Krönung Ihres Looks; für formelle Anlässe empfiehlt sich ein Filzhut (Fedora oder Trilby). Achtung: Bowlerhüte sind ein Klischee und unbedingt zu vermeiden. Wenn Sie es lieber etwas locker mögen, probieren Sie eine Baker Boy-Kappe. Wenn Sie sich jedoch wie ein nobler Gutsherr fühlen möchten, schmücken Sie Ihr Haupt mit einer Tweed-Flachmütze. Der beste Ort für die perfekte Kopfbekleidung ist Lock & Co in der St James’s Street.

 

Accessoires

Hier haben Sie Spielraum und können sich selbst einbringen. Mit edlen Accessoires verleihen Sie Ihrem Gentleman-Look einen Hauch Ihrer individuellen Persönlichkeit. Eine bunte Seidenkrawatte von Hilditch & Key sorgt für eine spielerische Note. Achten Sie bitte darauf, dass sie zum Hemd passt und knoten Sie sie gut am Kragen sitzend fest.

Manschettenknöpfe sind ein nicht zu unterschätzendes Detail Ihres Looks. Sie sorgen nicht nur für Ordnung am Handgelenk, sondern fungieren auch als dezent charmantes Statussymbol. Bei Armbanduhren heißt die Devise stets 'Weniger ist mehr' und ein englischer Gentleman wird sich nie mit einer protzigen Uhr sehen lassen. Unsere Empfehlung: eine dezente, dem Anlass entsprechende Armbanduhr oder ein Chronograph mit Lederarmband.

Edle Accessories. So kleidet sich ein englischer Gentleman

 

Die eleganten, kantigen Linien einer vornehmen Lederaktentasche runden den Look ab. Natürlich muss sie, wie alles andere auch, dezent, fein gearbeitet und gleichzeitig auch praktisch sein. Aktentaschen aus weichstem Leder in vielen fertigen Ausführungen oder auch nach Maß gibt es bei Ettinger und Foster & Sons.

Ein englischer Gentleman ist nie ungepflegt. Geben Sie sich mit einer traditionellen Nassrasur und Maniküre bei Truefitt & Hill, Londons ältestem Friseur, den letzten Schliff.

Noble Krawatten. So kleidet sich ein englischer Gentleman

Der Jumeirah Carlton Tower und das Jumeirah Lowndes Hotel im Herzen des eleganten Belgravias sind nur einige Schritte von den besten Herrenausstattern in London entfernt und bieten die perfekte Basis für Ihren neuen Look.