ReiseführerAlles Wissenswerte über den Palmengarten Frankfurt

Dieser wunderschöne botanische Garten ist ideal für einen Familienausflug

Ähnliche Beiträge

New York hat den Botanical Garden, London hat Kew und Frankfurt hat den Palmengarten. Dieses riesige grüne Refugium zu Füßen der Wolkenkratzer der Innenstadt ist vollgepackt mit exotischen Pflanzen und fabelhafter Flora und Fauna, die sowohl junge Nachwuchsbotaniker als auch Erwachsene faszinieren.

 

Eine noble Geschichte

Der 1871 eröffnete Palmengarten hat ein bedeutendes Erbe. Der Schlosspark von Wiesbaden-Biebrich, im Besitz von Herzog Adolph von Nassau, beherbergte eine beeindruckende Sammlung von über 200 exotischen Pflanzen. 

Mit Hilfe des angesehenen Gartenbauers Franz Heinrich Siesmayer legte er damit den Palmengarten in Frankfurt an. 

Er wurde schnell zu Frankfurts maßgeblichem Austragungsort für anspruchsvolle gesellschaftliche Veranstaltungen, unter anderem dank eines zusätzlichen Konzertsaals. Im Laufe der Jahre erweiterten Siesmayers Nachfolger das Gelände, fügten Gewächshäuser hinzu und bauten den Palmengarten zu dem heutigen prächtigen Ausflugsziel aus.  

 

Botanische Höhepunkte

Der Frankfurter Palmengarten beherbergt 13.000 Pflanzenarten, die sich alle in atemberaubenden Themengärten oder in großen Glashäusern befinden. 

Der Star dieses botanischen Gartens ist das Palmenhaus im Art-Deco-Stil, eines der größten der Welt. Begeben Sie sich in einen üppigen Dschungel mit riesigen Sträuchern, Baumfarnen und tropischen Pflanzen in jeder Ecke. Das moderne Tropicarium bildet schwüle Biosphären wie feuchte Regenwälder, Trockenwüsten und Mangrovensümpfe nach. Halten Sie bei Ihrem Rundgang Ausschau nach den riesigen Stauden und prächtigen Orchideen.

 

Reisen Sie von den Tropen in kühlere Gefilde im Subantarktis-Haus. Dort sind die Flora des abgelegenen Patagoniens, des Feuerlands und der Falklandinseln sowie andere Pflanzen der südlichen Hemisphäre zu sehen.

Das Gelände selbst ist ideal für einen Nachmittagsspaziergang. Ob Fels- und Heidegarten voller Sträucher oder an Japan inspirierter Bambushain - im Palmengarten gibt es die schönsten aller Pflanzen, wo man auch hinsieht. Bei den saisonalen Ausstellungen können sich die Besucher an duftenden Blüten wie Rosen und Azaleen erfreuen.  

 

Familienspaß

Eine Fahrt mit dem Palmen-Express ist ideal, um den Garten in seiner ganzen Pracht zu erleben. Diese Mini-Eisenbahn fährt Sie durch die Gartenanlage. Viel Spaß für die Kleinsten gibt es auch auf dem Spielplatz des Palmengartens mit seinem Märchenschloss, Klettergerüsten, Sandkästen und Rutschen oder bei einer Bootsfahrt auf dem See, gefolgt von einem Familienpicknick auf der Wiese. 

Der Palmengarten verfügt sogar über ein Bildungszentrum: die Grüne Schule. Bei diesem innovativen Kinder-im-Garten-Projekt können die jungen Besucher an einer Vielzahl von gartenbaulichen Kursen, Vorträgen und Workshops teilnehmen.  

 

Im Herzen der Innenstadt, nur zehn Minuten entfernt vom Palmengarten, liegt das Jumeirah Frankfurt. Es ist ein anspruchsvoller Ausgangspunkt, von dem Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten dieser deutschen Stadt erkunden können.