RestaurantsMichael Ellis stellt Jumeirahs neue Gastronomie-Strategie vor

Unser kulinarischer Leiter über neue Konzepte zum Erreichen von Spitzenleistung im Bereich der Gastronomie

Ähnliche Beiträge

Michael Ellis, Chief Culinary Officer bei Jumeirah, ist eine führende Persönlichkeit in der Lebensmittel- und Getränkebranche. Als ehemaliger Leiter des renommierten Guide Michelin war er für Europa, Asien und Amerika zuständig. Seine Karriere im Gastgewerbe begann er im Alter von 13 Jahren als Aushilfskellner.

Ellis übernimmt die Führungsrolle in unserer Mission, die Gastronomie zum Kernstück jedes Jumeirah-Erlebnisses zu machen. Wir haben uns mit ihm getroffen und wollten erfahren, wie er aus jeder Mahlzeit ein ganz besonderes Ereignis machen will. 

Jumeirah Al Naseem Michael Ellis und Köche_16-9

 

Wie entwickelt man ein neues Gastronomiekonzept?

Es ist wichtig, über das gastronomische Erlebnis als Ganzes nachzudenken, nicht nur über die Summe der einzelnen Komponenten. Wir überlegen zunächst, was unsere Gäste gerne essen würden und welche Umgebung sie sich in Bezug auf das Ambiente, die Musik und die Beleuchtung wünschen. Ziel ist es, unseren Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten, sie zur Wiederkehr zu animieren und mit ihren Freunden über unser Restaurant zu sprechen.

 

Wie entscheiden Sie, welche Küche für ein neues Restaurant die richtige ist?

Zu Beginn werden verschiedene Kriterien geprüft: Was wird derzeit in der unmittelbaren Umgebung angeboten und wie fügt sich das neue Konzept in unsere bereits vorhandenen Restaurants ein? Welches Profil haben die Gäste, die wir ansprechen wollen, und welche Preiskategorie wünschen diese? Es gibt immer ein gewisses Risiko, wenn wir oder jeder andere Restaurantbetreiber auch beschließen, ein neues Konzept auf den Markt zu bringen. Wir versuchen, Risiken möglichst gering zu halten, indem wir die bestmögliche Qualität beim Essen, Service und bei der Atmosphäre sicherstellen. 

 

Welche Gäste wollen Sie mit einem neuen Restaurant ansprechen?

Unsere hauseigenen Hotelgäste sind sicherlich ein sehr wichtiger Teil unserer Kundschaft, und wir müssen sicherstellen, dass wir das erwartete gastronomische Erlebnis bieten. Wir müssen jedoch auch andere wichtige Gäste einbeziehen, beispielsweise Besucher, die in anderen Hotels übernachten, die lokale emiratische Bevölkerung oder auch Einwanderer. Die Zunahme neuer gastronomischer Einrichtungen in Dubai in den vergangenen Jahren hat zu mehr Wettbewerb geführt, doch wir sind zuversichtlich, dass unser Angebot für jeden etwas zu bieten hat.

 

Wie wichtig ist das Design eines neuen Restaurants?

Ich habe beobachtet, dass das Erscheinungsbild eines Restaurants in Dubai ebenso wichtig sein kann wie das Essen selbst. Wir schauen uns daher genau an, was wir tun können, um attraktive, unterhaltsame und gemütliche Räumlichkeiten zu schaffen.

Jumeirah Al Naseem Rockfish Drum Bar

 

Wie versuchen Sie, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein?

Um Konkurrenzfähigkeit zu gewährleisten, muss man verstehen, was der Gast erwartet, man muss frisch und fröhlich bleiben und gleichzeitig eine erstklassige Küche anbieten. Der Erfolg in unserem Beruf beruht auf der Fähigkeit, eine Vision verwirklichen zu können, und Jumeirah hat uns meines Erachtens gezeigt, dass wir das Zeug zum Erfolg haben.

 

Welches ist Ihr Lieblingsrestaurant bei Jumeirah?

Wenn ich nach meinen zehn Lieblingsrestaurants bei Jumeirah gefragt würde, fiele mir die Antwort etwas leichter. Ich habe praktisch alle Jumeirah-Restaurants in Dubai besucht und auch dort gegessen, und in jedem habe ich etwas gefunden, das mich dazu bewogen hat, zurückzukehren. Mir gefallen besonders die Tempura-Garnelen im Summersalt, der Wolfsbarsch im Rockfish, das mit Kimchi marinierte Flankensteak im The Hide sowie der Tres-Leches-Kuchen im Tortuga.