FernwehSchon im Voraus das Wichtige wissen: ein Guide für Bahrain

Was Sie bei einem Besuch in Bahrain tragen, sehen, essen und einpacken sollten

Ähnliche Beiträge

Das Königreich Bahrain bietet historische Sehenswürdigkeiten, hervorragende Einkaufsmöglichkeiten, weitläufige Strände und eine verlockende Küche. Lesen Sie vor einem Besuch unseren Leitfaden, in dem Sie alles erfahren, was Sie über die Inselnation im Persischen Golf wissen müssen.

 

Allgemeine Informationen

Sprache: Arabisch
Bevölkerung: 1,4 Millionen, 60 % Einwanderer
Währung: Bahrain-Dinar

Bekannt für: die bahrainischen Perlen, die dank ihrer Reinheit und Farbbrillanz als die feinsten der Welt gelten. Das Land verfügt über eine jahrhundertealte Tradition der Perlenfischerei. Das Archipel beherbergt ebenfalls zahlreiche Weltkulturerbestätten, wie die altertümliche Festung Qalʿat al-Bahrain. In der Hauptstadt Manama findet außerdem der Große Preis von Bahrain statt.

 

Klima

Wie in einem Großteil des Nahen Ostens ist das Klima in Bahrain heiß und trocken, mit glühenden Sommern und milden Wintern. Zwischen Mai und September klettern die Temperaturen am höchsten, nämlich auf 35 bis 40 Grad. Den Rest des Jahres liegen sie grob um 25 Grad. Am angenehmsten sind die Temperaturen von November bis April.

  

Einen Blick wert

In Bahrain gibt es einiges zu entdecken: Lernen Sie zum Beispiel über die faszinierende Geschichte oder tauchen Sie in die wachsende Kulturszene ein! Das Bahrain National Museum mit seinen zahlreichen Artefakten aus der Dilmun-Ära ist dabei ein idealer Ausgangspunkt. Die Dilmun beherrschten von 4000 v. Chr. bis 500 n. Chr. Ostarabien, Bahrain, Katar und Kuwait. Die mit zahlreichen Ornamenten verzierte Große Moschee Al Fateh, die auch für Nicht-Muslime geöffnet ist, ist eine der größten islamischen Verehrungsstätten, außerdem liegt hier die UNESCO-Weltkulturerbestätte Qalʿat al-Bahrain, eine altertümliche Festung in einer Gegend, die seit fast 5.000 Jahren bevölkert ist.

Dank der umfassenden Einkaufsmöglichkeiten können Sie in Bahrain über Souks und durch Einkaufszentren schlendern und so Tradition und Moderne kombinieren. Der Souk Manama ist der älteste Basar des Landes, auf dem Sie Nüsse, Gewürze und Stoffe erwerben können. Luxus hingegen wird Ihnen in der Moda Mall geboten, einer eleganten Shopping-Destination, in der sich Designermarken wie Chanel und Armani aneinanderreihen.

Bahrain besteht aus über 80 individuellen Inseln. Mieten Sie ein Boot und erkunden Sie sie auf der Suche nach Ihrem eigenen Privatstrand. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, vom Meer aus die Sonne über den Wolkenkratzern von Manama untergehen zu sehen.

 

Kulinarik

Aufgrund der Landesgeschichte als einer der wichtigsten Handelshäfen der Region, ist die bahrainische Küche eine lebendige Mischung aus arabischen, indischen, fernöstlichen und europäischen Aromen. Auf jeden Fall probieren sollten Sie ein süßes Safranreis-Gericht namens Machboos, das an mit Kreuzkümmel, Kurkuma und Zimt gewürztem Hähnchen oder Lamm serviert wird, sowie Muhammar, ein süßes Reisdessert mit Datteln. Außerdem sollten Sie in einem der zahlreichen Kaffeehäuser des Landes einen Qahwa probieren – den traditionellen arabischen Kaffee.

 

Verhaltenstipps

Bahrain ist ein islamischer Staat und daher ist es wichtig, die lokalen Gepflogenheiten zu beachten. Die typische Begrüßung ist „Salam Alaykum“, „Frieden sei mit Dir“. Verwenden Sie zum Händeschütteln stets die rechte Hand und schlagen Sie angebotene Erfrischungen von Gastgebern oder Begleitungen niemals ab.

Reiseleiter für Bahrain betonen außerdem, wie wichtig Dresscodes sind. Für Touristen und Einwanderer sind diese zwar etwas lockerer, dennoch müssen Schultern und Knie stets bedeckt sein, wenn Sie sich nicht gerade in Ihrem Hotelzimmer aufhalten. Beim Besuch einer Moschee müssen stets die Schuhe ausgezogen werden.

 

Packliste

In Bahrain ist es immer warm, weswegen leichte, luftige Kleidung aus natürlichen Stoffen wie Baumwolle zu empfehlen ist. Außerdem sind Sonnencreme, eine Sonnenbrille und ein Hut, der Ihren Hals vor der Sonne schützt, absolut unumgänglich. Falls Sie altertümliche Stätten entdecken möchten, sollten Sie außerdem festes Schuhwerk mitnehmen. Sowohl Männer als auch Frauen sollten sich stets gesittet kleiden, packen Sie daher eine Auswahl langer, fließender Hosen und langärmeliger Oberteile ein.