Skip navigation

Villa Borghese

Villa Borghese

Die Villa Borghese ist mit ihren gepflegten Grünanlagen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten für viele Besucher der Inbegriff Roms. Sie ist die größte Grünfläche der Stadt und der ideale Ort, um den Trubel und die Hektik dieser quirligen Metropole hinter sich zu lassen.

Im Jumeirah Grand Hotel Via Veneto finden Sie während Ihres Aufenthalts eine elegante Unterkunft, die nur wenige Gehminuten von der Villa Borghese entfernt ist.

In den Gärten der Villa Borghese

Ihre bezaubernden Gärten und gepflegten Grünanlagen machen die Villa Borghese zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Rom. Doch dank ihrer enormen Größe von fast 500 Hektar ist sie für jeden Besucher eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt. Die ausgedehnten Gärten wurden Anfang des 17. Jahrhunderts nach englischem Vorbild gestaltet.

1903 erwarb die Stadt Rom die Villa Borghese von der Familie Borghese und machte daraus einen öffentlichen Park. 1911 fand hier die Weltausstellung statt, und viele Pavillons aus dieser Zeit existieren heute noch. 1960 war die Villa Borghese außerdem im Rahmen der Sommerolympiade in Rom Austragungsort für Reitturniere.

Die Villa Borghese ist aber nicht nur für ihre herrlichen Grünanlagen bekannt, sondern beherbergt auch eine angesehene Kunstgalerie mit Werken berühmter Meister wie Tizian und Caravaggio. Ein Amphitheater und ein botanischer Garten sind weitere Sehenswürdigkeiten in diesem einzigartigen Park.

Weitere Gärten in Rom

Auch wenn die Villa Borghese der berühmteste Park Roms ist, gibt es in der Stadt noch weitere Gärten und Grünanlagen, die durchaus einen Besuch wert sind. Die Villa Ada im Nordosten ist ebenfalls ein wunderschönes Parkgelände. Die Villa Doria Pamphili gilt als die größte Parkanlage Roms.

Rom

Sehenswürdigkeiten in Rom

Freizeitangebot in Rom