Skip navigation

Wetter auf Mallorca

Wetter auf Mallorca

Die Insel Mallorca ist berühmt für ihr wunderbares Klima und ihre heißen Sommer. Auch wenn das Wetter auf Mallorca wechselhafter ist als gemeinhin angenommen, können die Reisenden immer mit angenehm warmen Temperaturen rechnen.

Temperaturen auf Mallorca

Die Temperaturen auf Mallorca, oder "Majorca", sind zwischen Juni und September am höchsten. Sie können im Sommer und im Frühherbst auf bis zu 30 Grad Celsius klettern und fallen nur selten unter 20 bis 22 Grad Celsius.

Gegen Jahresende wird das Wetter kühler und regnerischer. Mallorca erlebt normalerweise milde Winter. Nur selten sinken die Temperaturen vor Januar oder Februar auf einstellige Werte. Das bedeutet, dass die Urlauber selbst noch im Oktober und November am Strand liegen und im Meer schwimmen können. Am Abend empfiehlt sich jedoch eine leichte Jacke oder ein Regenmantel.

Der Regen kann bis zum Frühjahr andauern, wobei die Temperaturen um diese Zeit schon wieder steigen. Bis April klettert das Thermometer wieder bis auf 20 Grad Celsius und kündigt damit die Urlaubssaison an.

Die beste Urlaubszeit auf Mallorca

Die meisten Besucher kommen in der heißesten Jahreszeit nach Mallorca, d. h. im Spätfrühjahr, im Sommer oder im Frühherbst. Das verführerische Mittelmeer ist im Sommer am wärmsten. Diese Jahreszeit ist also ideal für Wassersportfans und Sonnenanbeter.

Urlauber, die die Gebirgslandschaft Mallorcas wie die Serra de Tramuntana erkunden wollen, werden wohl eher die niedrigeren Temperaturen am Anfang des Jahres vorziehen. Das Wetter in dieser Jahreszeit ist wesentlich angenehmer für Wandertouren und Ausflüge mit dem Mountainbike. Außerdem bieten die sich öffnenden Blütenknospen einen zauberhaften Anblick. Wanderer und Radfahrer sollten jedoch bedenken, dass die Gegend ein eigenes Mikroklima besitzt und das Wetter hier feuchter als auf der übrigen Insel sein kann.

Mallorca

Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Freizeitangebot auf Mallorca