Skip navigation

Kathedrale von Palma

Kathedrale von Palma

Die Kathedrale von Palma ist das architektonische Juwel der mallorquinischen Hauptstadt Palma de Mallorca. Die Stadt besitzt eine Vielzahl von historischen Attraktionen und mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten, von denen jedoch die Kathedrale von Palma die berühmteste ist.

Besuch der Kathedrale von Palma

Der Grundstein für die Kathedrale von Palma wurde im 13. Jahrhundert gelegt. Ihr Bau begann 1230 auf Anordnung von König Jaume I. (auch bekannt als Jakob I.) an der Stelle einer ehemaligen Moschee aus der Zeit der Eroberung Spaniens durch die Mauren. Die Bauarbeiten dauerten fast vier Jahrhunderte, bis die Kathedrale schließlich Anfang des 17. Jahrhunderts fertiggestellt war. Nach einem Erdbeben auf Mallorca folgten im 19. Jahrhundert weitere Bauarbeiten an der Kathedrale. Im 20. Jahrhundert beteiligte sich der berühmte katalanische Architekt Antoni Gaudí an den Restaurierungsarbeiten der Kirche.

Die Kathedrale von Palma befindet sich zwischen dem Almundaina-Palast und dem Bischofspalast in Palma. Sie ist leicht erkennbar an ihrer ausgeprägten gotischen Fassade. Sie wird von den Einheimischen auch "La Seu" – der Bischofssitz – genannt. Chartern Sie eine Jacht, oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt, um die überwältigende Kathedrale vom Meer aus zu bewundern.

Besuch der heiligen Stätten Mallorcas

Die Basílica de Sant Francesc mit ihrer gewaltigen Sandsteinfront ist ein weiterer Besuchermagnet in Palma. Der Innenhof mit Zitronen- und Orangenbäumen ist eine grüne Oase der Ruhe. Mehr als 500 Meter über dem Meer liegt "Santuari de Sant Salvador" nahe der Stadt Felanitx, eine weitere spektakuläre Sehenswürdigkeit auf Mallorca. Das ehemalige Kloster in Lluc in den Bergen von Serra de Tramuntana gilt als das größte Heiligtum der Insel.

Mallorca

Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Freizeitangebot auf Mallorca