Skip navigation

Dolmabahce-Palast

Dolmabahce-Palast

Der Dolmabahce-Palast ist eine beeindruckende Residenz im europäischen Stil. Er war das Zentrum des Osmanischen Reichs in den letzten 60 Jahren bis zu dessen Zerfall. Besuchen Sie den Dolmabahce-Palast in Istanbul, und bestaunen Sie die überwältigende Pracht des ehemaligen Sitzes früherer Herrscher der Türkei.

Die Geschichte des Dolmabahce-Palast

Während sich viele der Sehenswürdigkeiten Istanbuls in der Altstadt Sultanahmet befinden, liegt der Dolmabahce-Palast am europäischen Ufer des Bosporus nahe Taksim, und seine reich verzierte Fassade blickt auf den Fluss. Er wurde zwischen 1843 und 1856 gebaut und löste den Topkapi-Palast als Residenz und Verwaltungssitz des Osmanischen Reichs ab.

Zwischen seiner Eröffnung und dem Ende des Osmanischen Reichs beherbergte der Dolmabahce-Palast sechs Sultane. Nach der Gründung der Republik Türkei 1922 ging der Palast in Staatseigentum über und wurde die Residenz von Mustafa Kemal Atatürk, dem ersten Präsidenten der Türkei und dem Gründer der modernen türkischen Nation.

Der Dolmabahce-Palast umfasst 285 Zimmer. Den Festsaal schmückt ein 4,5 Tonnen schwerer Kristallkronleuchter. Heute ist der Palast für Besucher geöffnet, die die Bereiche Selamlik und Haremlik besichtigen können. Ein Highlight des Selamlik ist die riesige Eingangshalle mit Kristalltreppe. Hauptattraktion des Haremlik ist der Raum, in dem Atatürk 1938 starb.

Die Paläste Istanbuls

In Istanbul gibt es zahlreiche historische Paläste und Herrschergebäude, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Besichtigen Sie den Topkapi-Palast in Sultanahmet, die erste Residenz der osmanischen Herrscher in Istanbul. Im Yildiz-Palast erleben Sie den unglaublichen Prunk, in dem die Sultane einst lebten. Der Beylerbeyi-Palast ist eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten auf der asiatischen Seite der Stadt.

Über Istanbul

Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Freizeitangebot in Istanbul